Lesungen Online – Hurra!

Bisher habe ich nicht wirklich an vielen Lesungen teilgenommen. Sehr sehr wenig um genau zu sein.

Warum? Erstens habe ich oft nichts davon erfahren, zweitens waren die interessanten Lesungen bzw. Autoren dann irgendwo nur nicht hier bei mir um die Ecke. Und drittens gab es manchmal Preise, die ich nicht zu zahlen bereit war.

Aber dank dem Internet und der gelungenen Plattform Lovelybooks, die sowieso alle Buchfans schon kennen werden, gibt es Lesungen à la 21. Jahrhundert: Livestream-Lesungen.

Was braucht man dafür? Einen PC und eine funktionierende Internetverbindung. Und dann natürlich der Link zur Livestream-Lesung, so wird das fachmännisch genannt. Also wenn eine Lesung, ein Fast-Treffen eines Autors unkomplizierter geht, dann wohnt man wohl mit ebensolchen zusammen.

Das Lovelybooks-Team, das fleißig, kreativ und buchverliebt arbeitet, hat genug Ideen für unzählige Projekte. Auf jeden Fall bricht der Strom an spannenden Lesungen so gut wie nie ab. Nun, es gibt auch genug Autoren, daran liegt es nicht.

Markus Heitz beantwortet Fragen, die über Twitter gestellt wurden

Sei es ganz privat aus den Lovelybooks-Büro in München oder während einer großen Veranstaltung wie der Münchner Bücherschau – die Möglichkeiten sind vielzählig. Während man also live vor dem Bildschirm sitzen kann und die Lesung mitverfolgt, die bei internationalen Autoren gerne moderiert wird, kann man via Twitter Fragen stellen, die – hat man Glück – vorgelesen werden und der Autor selbst antwortet darauf. Man hat aber auch die Chance über Facebook-Kommentar eine Frage zu stellen, wobei man auch bei der Verlosung des gelesenen Buchs teilnehmen kann. Perfekt!

Die Streamingqualität ist sehr gut, bisher ist bei mir nur zeitweilige bildliche Verzögerung aufgetreten, aber noch nie ein kompletter Ausfall. Ebenso gut ist der Sound, man versteht den Autor bzw. Moderator bzw. Lovelybooksler sehr deutlich und klar.

Während man das Gefühl hat, dass der Autor mit einem ganz alleine redet – das geht vor allem bei den kleinen Livestream-Lesungen im Hause Lovelybooks, da es ruhiger ist und der Autor direkt in die Kamera blickt – genießt man den Luxus nebenher eine Schale Weintrauben vernaschen oder Kaffee trinken zu können. Hach.

Bernd Gieseking liest in der Blockhüttensauna vor

Dass Lesungen nicht nur in einer Buchhandlung, Büro oder „normalen“ Raum statt finden müssen, beweisen Lesungen wie die Sauna-Lesung von „Finne dich selbst“ von Bernd Gieseking.

Eiskalt wurde die Lesung in der Therme Erding bei München in einer Blockhüttensauna gehalten – wobei aber tatsächlich nicht bei 90 Grad geschwitzt wurde, das hätte das Erlebnis vielleicht etwas… gekürzt.

Letztens hat Markus Heitz eine Lesung gehabt und ich war besonders gespannt – Markus Heitz ist einfach klasse! Und auch wenn ich seine Live-Lesung auf der Leipziger Buchmesse 2011 am besten fand, war ich überglücklich ihm beim Lesen lauschen und seine Antworten auf die Fragen der Fans verfolgen zu dürfen.

Also wer Lesungen mag, Fan von einem oder mehreren Autoren ist oder gerne einmal einer Livestream-Lesung beiwohnen möchte: Ab zu  Lovelybooks und im Archiv gewühlt! Viel Spaß!

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s