Press Day Munich: Fjällräven, Arcteryx, Garmin & Co. laden ein – mit Cocktail in Tüten

Am 23. April gab’s in München einen Press Day. Im Impact HUB München luden namenhafte Marken zu einem Tag voller Informationen, Vorträgen und Gesprächen – Kaffee & Co. gab’s von der Aromakaffeebar in München und am Abend wurden Cocktails in Tüten gereicht, gesponsored von „Eistüt“. Und vielen Marken, die vertreten waren.

Bildschirmfoto 2014-05-10 um 15.22.29

Ich musste arbeiten. Daher konnte ich nur am Abend vorbeischauen und den letzten Vortrag mitnehmen, der von Pyua gehalten wurde. Dabei ging’s darum, dass sie nachhaltig, umweltfreundlich und hochwertig ihre Produkte produzieren. Die Tatsache, dass sie auf PVC verzichteten und somit die Jacken keinen „Abperl-Effekt“ vorweisen konnten, führte dann zu einer Diskussion. Gore verkauft im Vergleich Jacken, die genau das als Aufhänger verwenden. Aber ist das nachhaltig und umweltfreundlich? In der Diskussion hieß es „Nein“. Gore kann garnicht so nachhaltig arbeiten, schließlich haben sie ein jahrelang erbautes Image und Produktversprechen zu halten.

Interessant war aber auch das Thema zu NorthFace, was aufkam: NorthFace ist sich vollkommen bewusst, dass sie garnicht soviel sustainability umsetzen können. Zu groß, zu bekanntes Produktversprechen, zuviele Konsumentenerwartungen. Aber dafür können sie andere Dinge umsetzen, dafür sorgen, dass ihre Produkte kein Bestandteil der Get-and-Throw-away-Gesellschaft sind, Reste sinnvoll weiterverwenden und ähnliches. Arcteryx hat auch etwas ähnliches gemacht: Reste genommen und daraus Umhänge für Obdachlose genäht.

Ich bin auf jeden Fall erst mal zu Fjällräven, hab mir die Produkte angeschaut und die Rucksäcke und vor allem den Duffle Bag angesabbert. Tolle Dinge – sagte ich schon, dass ich das Fuchs-Logo klasse finde? 😀

fjällräven-regal

Von da weiter zu Bench und dann zu Garmin. Die hatten ja nicht nur meine Vivofit aushängen sondern auch meine Forerunner 220. Und… Fahrräder. Hach. Da ging’s einerseits um das Wattmess-Pedalsystem, aber auch um die VIRB Kamera. Als Action-Kamera für Helm, Rad & Co. macht sie HD-Videos und Fotos gleichzeitig, zeichnet die Strecke und Geschwindigkeit auf und bietet Bildstabilisierung. Klingt spannend – aktuell kann man wie ich gesehen hab sogar eine VIRB-Kamera gewinnen! Man muss sie nur ordentlich testen wollen.

Am Ende gab’s auch noch ein nettes Gespräch am Arcteryx-Stand, eine spontane Verliebtheit in eine 3/4-Laufhose (Taschen! Blickdichter Stoff! Kein Zebramuster!) und ein Anschmachten der weinroten Laufjacke. Tolle Produkte, die aber auch jenseits des Trailrunnings-Bereichs einen guten Geldbeutel erfordern. Daunenjacken und Wintersportkleidung kann, wenn man den Meinungen Glauben schenken will, sind der Hammer. Und daher die Kohle wert. Ich weiß auf jeden Fall eines: tolle Farben und tolles Material bei den Laufklamotten!

Für die Besucher gab’s auch noch überraschend gut ausgestattete Goodie-Bags, mitunter war dabei eine Tasche von Bench, ein Moleskine von Arcteryx, eine Tüte Gin von Eistüt (Gin! In der Tüte! 🙂 ), duftender organischer Kaffee von der Aromakaffeebar, ein Becher von mizu, ein kleines Kartenetui von Fjällräven und und und. Ach ja, ich fand einen riesigen Schnurrbart!

big-moustache

Tolles Event, wäre gerne früher schon dagewesn, um noch mehr spannende Gespräche zu führen. Aber am Ende durfte ich sogar ein blaues Garmin-Radl-Trikot mitnehmen und habe sogar vielleichten meinen Laufpartner für den Goretex-Transalpin in 2 Jahren gefunden – Danke für den Press Day an das gesamte Team! 

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s