Bücher, die gelesen werden müssen …

Stichwort hier ist nicht „SUB“ oder „Ich empfehle äußerst begnadet folgende Büchlein“ sondern eher das Thema: Diese Bücher müssen gelesen werden, weil die Geschichte mich reizt, eine Lesung super war, das Buch eine Auszeichnung von Lovelybooks bekommen hat oder der Titel mich fesselt. Das sind alles Bücher, die noch gekauft werden müssen und auf der Liste „Will ich haben“ stehen. Nebendran steht der Antrag auf eine Ausweitung des 24-Stunden-Tages auf einen 36-Stunden-Tag. Übrigens suche ich noch Sponsoren, damit die Bücher dann auch wirklich gelesen werden können!

Die besondere Traurigkeit von Zitronenkuchen

Allein der Titel sagt schon alles aus: eine zarte, wunderbare Geschichte mit einem ähnlichen Nachgeschmack wie „Zusammen ist man weniger allein“. Seit dem Sommer will ich dieses Buch und irgendwie klappt es einfach nicht. Es geht um Familie, es geht um Essen und es geht um eine liebevoll geschriebene Hommage an das Essen und das Leben – sehr toll!

Hier gibt’s mehr Infos dazu

Robocalypse

Eine klassische Story: Ein allmächtiger Roboter wird erschaffen, er bricht aus und übernimmt die Macht, sodass die Menschheit – dessen Zeit zu Ende ist – ausgelöscht werden kann. Aber eine Gruppe bunt zusammengewürfelter Menschen stellt sich der Robotermacht entgegen und bekämpft sie. Eigentlich ganz simpel und nichts besonderes. Aber ich liebe Dystopien, Roboter, spannende Stories und Zukunftsvisionen! Also ein Muss! Und dazu noch genial geschrieben, quasi wie ein Logbuch der Ereignisse bis Tag X und mit Gänsehautfeeling! Das Format ist etwas seltsam – mit abgerundeten Buchecken – aber schlägt man das Buch auf versinkt man sofort in der Zukunftswelt!

Es gab ein Buchtrailer-Wettbewerb von Random House USA und hier ist ein Video davon, das mich fast einen Amazon-Kauf gekostet hätte:

Hier gibt’s mehr Infos!

Die Insel der besonderen Kinder

Wer sich das Cover anschaut, wird schon merken, dass das Buch spannend sein muss. Wer sich dann noch den Buchtrailer anschaut, der quasi ein Film-Buch-Trailer ist, wird dann merken, dass das Buch gelesen werden sollte. Und wer dann noch sieht, dass das Buch mit dem Lovelybook-Leserpreis 2011 ausgezeichnet wurde, der wird zum Buchhändler des Vertrauens gehen und zuschlagen. Ein tolles Fantasy-Buch, perfekt für kalte Wintertage!

Hier gibt’s mehr Infos!

Der Hundertjährige, der aus dem Fenster stieg und verschwand

Als „Carl’s Book“ das erste mal bekannt gemacht wurde als „Der Verlag mit der großen Klappe“ war ich etwas skeptisch, was er denn so anbieten würde. Aber jetzt, nachdem ich das Titelprogramm gesehen und reingeschnuppert habe, bin ich begeistert – wie wohl jeder andere Leser auch. Denn das Buch, allein schon mit dem Titel und dem anderen Format, lenkt die Aufmerksamkeit auf sich. Und der schwedische Autor schafft es mit einer Leichtigkeit eine humorvolle Geschichte voller Ernsthaftigkeit zu schreiben, das konnte ich für mich auf den ersten paar Seiten herausfinden. Daher muss das Buch zu Ende gelesen werden, wenn es denn mal den Weg in mein Regal findet! Aber ein Buch „mit einer großen Klappe“ muss jeder haben, vor allem ein Abenteuer eines alten Mannes, der noch viel zu erleben hat. Ach, und natürlich gibt’s dafür auch einen Lovelybooks-Lesepreis 2011.

Hier gibt’s mehr Infos!

Göttlich verdammt

Es ist ein Fantasy-Buch, das allein schon mit seiner Beschreibung das Interesse weckt – wenn man ein Fantasy-Fan ist. Aber wenn dann noch Dinge wie Halbgötter, hübsche Jungs, „erbitterlicher Kampf“ und Schicksal miteinfließen, dann ist dieses Buch eine Pflichtlektüre für All-Age-Leser. Nicht umsonst hat dieses Buch auch einen Lovelybook-Lesepreis 2011 abbekommen und nicht umsonst wird es für Leser von „Panem“ und „Biss“ empfehlen (obwohl ich nicht ganz so weiß, was Panem und Biss gemein haben…). Der Verlag hat den Preis etwas zu hoch angesetzt wie ich finde, aber irgendwann einmal werde auch ich dieses Buch durchgelesen haben und dann entweder begeistert oder nicht so begeistert sein. Abwarten!

Hier gibt’s mehr Infos!

Anatomie einer Affäre

Nachdem im Kino momentan soviele Affären-Freund-mit-Extras-Filme laufen gibt es auch einige Bücher über das Thema „Affäre“. Aber ins Auge gestochen ist mir dieses, weil es einen tollen Titel hat, weil Karla alias Buchkolumne darüber einmal gepostet hat und weil das Reinschnuppern mir Lust auf mehr gemacht hat. Ein schöner Schreibstil der   ohne Verschnörkelungen aber mit viel Klarheit das Thema in eine interessante Geschichte einbettet. Und Lust auf mehr macht, natürlich nur was das Lesen betrifft.

Hier gibt’s mehr Infos!

Die Frau, die ihren Mann auf dem Flohmarkt verkaufte

Erstens: Der Titel. Zweitens: Die Geschichte, über das Geschichten-Erzählen. Drittens: Der Titel. Viertens: Der Nahe Osten für Leser von Drachenläufer, Medicus und Tausend strahlende Sonnen. Fünftens: Der Titel.

Ach, und fast hätte es auch einen Lovelybooks-Lesepreis 2011 gegeben, das sagt doch auch wieder alles. Und der Titel.

Hier gibt’s mehr Infos!

Engelsmorgen

Die Fortsetzung von Engelsnacht, einer spannenden und wirklich wirklich fesselnden Fantasy-Geschichte mit einem großen Teil Liebeleien mit dabei. Aber glücklicherweise keine allzu schnulzige, sondern schön geschriebene und mit einer guten Story ausgestattet. Als ich das erste Buch gelesen habe, war ich glücklich als ich „Ade Vampire, Hallo Engel“ sagen konnte, da dieses Buch das eigentlich immer beliebte Thema „Engel“ endlich in einem guten All-Age-Roman verpackt und mich als Leser überzeugt hat. Engel sind einfach cool, Manga-Leser wissen wovon ich rede. Und deswegen: Fortsetzung her damit!

Hier gibt’s mehr Infos!

3 Antworten zu “Bücher, die gelesen werden müssen …

  1. Kann ich wirklich nur empfehlen 🙂 Otherland hat mich persönlich nicht so vom Hocker gerissen, aber ich bin sowieso kein großer Tad-Fan – dafür aber ein Dystopien-Fan! (Wie „Diamond Age“ und „Snow Crash“ 😉 )

    • Hast du mal die frühen Cyberpunksachen von William Gibson gelesen? Also Die Sprawl Trilogie oder vielleicht auch die Bridge Trilogie? Besonders die drei Bücher aus der Sprawl Trilogie lassen sich IMHO nicht in Gold aufwiegen – Cyberpunk at its best sozusagen. Otherland ist interessant kann aber nicht mit dem frühen Gibson mithalten

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s