11 Post It Notes: 11 Fragen über’s Laufen

Schon wieder so eine Runde voller Fragen. Fragen, Fragen, Fragen. Hoffentlich diesmal mit klugen, weisen und Gandalf-ähnlichen Antworten. Die Fragen hat mir Herr Laufpräsident Peterslaufblog gestellt und darf sich jetzt, wie auch ihr, auf die Antworten freuen. Worum geht’s? Um Sport, ums Laufen, ums Radeln, um mich. *führt kleinen Ich-Tanz auf*

  • Was war dein bisher schönstes Lauferlebnis?

Vielen haben hier Wettkämpfe aufgelistet. Tolle Events mit noch tolleren Menschen. Eindrücke. Erlebnisse. Bei mir aber gibt es nicht „das“ schönste Lauferlebnis schlechthin, sondern eher alle Läufe. Der Lauf am Thumsee, der Lauf durch das Karwendel bei strömenden Regen, der Lauf um den Ammersee, der Lauf auf die Baumgartenschneid und und und.

laufen-thumsee

  • Berglauf oder Citylauf?

Berglauf. Warum? Weil Citylauf „City“ beinhaltet, auf das kann ich gut und gerne verzichten.

zut9

  • Was ist dein liebstes Gadget beim Sport?

Ganz simpel eigentlich: mein iPod Nano mit der Signatur „Lauf weiter liebe Becky“. Auch wenn ich ohne Musik laufe, will ich die Möglichkeit haben mich mit einer Einheit Yankeemusic zu pushen – wenn’s nötig ist. Oder Herr der Ringe Soundtrack auf dem Berggipfel zu lauschen.

Feddich, los - Downhill.

Feddich, los – Downhill.

  • Sport ist für mich…

Freiheit – weil ich alles ablegen kann und keine Verpflichtungen habe.

Lebendigkeit – weil ich egal bei welchem Wetter draußen bin, mich bewege, an meine Grenzen gehe, Neues sehe.

Bestätigung – weil ich fühle, sehe, spüre und bestätigt bekomme was ich kann, was ich erkämpfen kann, zu was ich in der Lage bin und was Training, Durchhaltevermögen und Wille erreichen.

10499205_797557570269339_89294447_n

  • Wer ist dein Lieblingssportler und warum?

Viele, alle, einige. Tom Wanger ist mir sehr sympathisch, der läuft wie blöde und radelt jetzt auch noch durch die Berglandschaft. Emelie Forsberg ist als weibliche Sportlerin ein absolutes Idol, weil sie das macht was sie liebt und auch noch so erfolgreich. Ihr Strahlen, ihr glückliches Grinsen ist wunderbar.

  • Ein hidden Spot an Deinem Wohnort ist?

Vielleicht der kleine Waldteil am Nymphenburger Schlosspark? Aber der ist auch so… bevölkert. Daher alles was außerhalb meines Wohnorts ist.

ammersee1

  • Zu Weihnachten wünsche ich mir?

EIN CYCLOCROSS RAD UND EIN GARMIN EDGE! Das musste ich brüllen, es muss ja auch das Christkind erreichen – mein letztes tolles Test-Edge musste ich ja wieder zurückgeben. Das war ordentliches Leiden für mich…

  • Welches Land möchtest du demnächst bereisen?

Am liebsten für ein paar Wochen Japan mal wieder. Aber auch gerne in Mallorca zum Radeln, Laufen und Sonnetanken. Oder Neuseeland, um zu laufen und zu wandern.

20110820-232101.jpg

  • Was können andere Menschen von Dir lernen?

Unbändiger Durst auf Fanta. Nein, vielleicht die Lust, die Freude und die Begeisterung draußen zu sein und den inneren Schweinehund mal zum Schweigen zu bringen? Und vor allem das Zähne zusammen beißen und kämpfen.

IMG_0330

  • Warum bloggst Du?

„It’s all about the money, money, money…“ Schmarrn. Ich blogge weil ich gerne schreibe. Und weil ich gerne laufe, radel und Blödsinn erdenke, kommt das eben alles auf den Blog.

  • Welche Rolle spielt Facebook, Twitter, Instagram & Co in Deinem Leben?

Ich arbeite beruflich als Social Media Manager. Daher spielt’s eine große Rolle, aber ich bin im Privaten einfach zu faul, um meine Präsenzen zu perfektionieren, um mich als Blogger „korrekt“ zu verhalten, um Interaktionen zu fördern, Reach zu verbessern etc. etc. Keine Lust, ich blogge weil’s mir Spaß macht und ich mache, was mir Spaß macht. Aber Twitter liebe ich, weil es flott und kurz ist. Instagram – okay, es ist eine Sucht. Ich bin ein riesiger Fan von schönen Bildern und liebe den Austausch mit Leuten auf Instagram. Und Facebook mach ich halt, weil man’s macht. Mein Geheimtipp: Tumblr 🙂

Das waren jetzt auch schon alle Fragen. Ich muss jetzt auch weiter irgendwelche unbezahlbaren und niemals finanzierbaren Cyclocross Räder anstarren und ansabbern. Aber vorher muss ich dringend andere Leute taggen, die 10 Fragen von mir beantworten sollen. Und soviele sind schon getaggt worden, sodass ich nur 4 auswähle und hoffe, dass sie noch Zeit/Lust haben 🙂

Die Laufsüchtige von Gogirlrun

Die mit-ihrem-Freund-trainierende und Climaheat-tragende Jbrunning&sironman

Die mittlerweile ergraute freiseindesign

Der bald ein neues Rennrad habende und Antrag machende Sportbleibtmord 

Meine Lieben, hier sind meine Fragen an euch auf dessen Beantwortung ich mich schon sehr freu:

  1. Wann war dein erster Lauf, der dich zum Läufer gemacht hat?
  2. Bunte Schuhe oder bunte Klamotten – welcher Typ bist du?
  3. Welches Buch übers Laufen wäre deine Empfehlung?
  4. Deine Laufschuhliebe ist…
  5. Was ist dein „erfrischendes isotonisches“ Getränk nach dem Lauf?
  6. Morgenlauf, Mittagslauf, Abendlauf, Nachtlauf – was ist dein Favorit und warum?
  7. Laufen auf dem Laufband: Bäh oder Yeah?
  8. Welche Ausgleichssportart machst du oder möchtest du gerne machen?
  9. Was musst du dir 2015 noch dringend zulegen – ausrüstungstechnisch?
  10. Ein Läufer/Läuferin passiert dich während eines Laufs. Wann schaust du ihm/ihr hinterher?

 

3 Antworten zu “11 Post It Notes: 11 Fragen über’s Laufen

  1. Bei denjenigen, die wirklich des Geldes wegen bloggen, merkt man das recht schnell und zumindest ich bin entsprechend schnell auch wieder weg.

    Und wer des Spaßes wegen bloggt, der kann auf das „korrekte“ Verhalten um die Massen zu „reachen“ auch gut und gerne verzichten 🙂

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s