Letzter Tag – Kann ich nicht noch bleiben?

Der letzte Tag. Heute um 22 Uhr japanische Ortszeit geht der Flieger und ich bin schwerbepackt mit Krimskrams und gemischten Gefühlen. Wetter ist Klasse, etwas kühl mit 30 Grad, aber es kommt eben der Herbst, da muss man einfach damit leben. Und ich versuche erst garnicht mir das deutsche Wetter vorzustellen.
Ein kurzes Resümee der letzten 2 Wochen: Praktikum war äußerst gelungen und ich habe tolle Kontakte knüpfen können. Oosaka ist eine Stadt, die ich nochmal länger erkunden werde, aber die Offenheit und Herzlichkeit sind überwältigend. Auch wenn ich mir den Oosakaben, den Dialekt, angewöhnt habe und das den ein oder anderen Japaner zum Schmunzeln bringt.
Momentan möchte ich wirklich nicht weg, habe mich sozusagen erst eingelebt und den Stress der Rundreise, des seltsamen Planspiels der UN und der gewöhnungsbedürftigen Gruppe abgelegt und möchte jetzt Japan auf eigene Faust erobern.
Einfach schön das Land, die Sprache und die Kultur. Zum Verlieben.
Da mein Laptop geklaut wurde konnte ich nicht viel schreiben, aber meine Ideen sind auf Papier, Infos gesammelt und ab nächster Woche geht’s los.
Ich bin gespannt wie Deutschland wird, freue much auf die Buchmesse und auf die nächste Reise nächstes Jahr.

Alles Liebe aus dem bunten Japan!

20110917-151301.jpg

20110917-151317.jpg

20110917-151335.jpg

20110917-151413.jpg

20110917-151459.jpg

20110917-151520.jpg

20110917-151550.jpg

20110917-151608.jpg

Eine Antwort zu “Letzter Tag – Kann ich nicht noch bleiben?

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s