Wie schauen japanische Buchläden denn so aus – Japanese Bookstores

Eine kleine Übersicht wie unterschiedlich japanische Buchhandlungen sein können. Hier der Eingangsbereich mit immer unterschiedlichen Schwerpunkten wie Magazine, gebrauchte Bücher, Bestseller oder – mit einem seltsamen Mann in der Mitte – Mangas. Was ist euer Liebling?

20110830-055631.jpg

20110830-055649.jpg

20110830-055703.jpg

20110830-055716.jpg

4 Antworten zu “Wie schauen japanische Buchläden denn so aus – Japanese Bookstores

  1. Ich find sie jetzt alle nicht so besonders. Vielleicht liegt das nur an den Fotos, aber das Licht ist irgendwie so dunkel und trübe. Wenn dann würde ich mich aber glaube ich für Laden 2 entscheiden – der ist weniger bunt 😉

    • Also die Läden sind relativ eng und in Einkaufspassagen oder abends aufgenommen, daher sind sie natürlich auch etwas dunkler 🙂 Und der zweite ist ein kleiner Gebrauchtladen am Sensoji-Tempel, also ein echt süßer Laden 😀 Generell gilt bei diesen kleinen Buchhandlungen: Farbe satt! 😉

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s